Die Schulhofschläger haben gewonnen…

„Wenn wir nicht aufpassen werden die Schulhofschläger wieder gewinnen!“, hab ich so oder so ähnlich Marina Weißband am Rande der FlauschCon One am 8. 0der 9.09.2012 in Bielefeld gesagt. Und ich hätte nie gedacht, wie recht ich damit behalten sollte…

Und nein, ich meine nicht die Schulhof-Bullies, wie sie jedes aus der Schulzeit kennt! Ich meine damit die Idee, die dahinter steckt. Menschen zu mobben, zu bedrohen, zu beschimpfen, ihnen Gewalt anzudrohen und alles was nur irgendwie den eigenen Horizont übersteigt anzukeifen und zu bekämpfen.

Dieses Wochenende haben nach außen gesehen die Schulhof-Bullies endgültig gewonnen. Nicht nur durch den fast vollständigen Austritt der öffentlichen Spitze, die auch nur irgendwie als links angesehen werden kann sondern vor allem durch die Reaktionen der „sozialliberalen“ Piraten, die zurück geblieben sind.

Hier wird mit Häme, Hass und Gewalt fantasiert, strukturelle Gewalt ausgeübt. Welches das nicht glauben will, soll einfach mal den Hash-Tag #Piraten auf Twitter nachlesen. Ich empfehle aber einen Kotzkübel bereit zu halten!

Was mit dem Rest passiert? Keine Ahnung, aber am rechten Rand ist die Luft knapp, da hat sich nämlich schon die AfD breit gemacht und die reinen Kernthemen sind so irrelevant wie sie ihnen nach dem ganzen gerante und gehate eh keins mehr abkaufen wird…

Aber vielleicht zeigt sich das Ende der liberalen Piratenpartei eingebettet in einem zunehmenden Rechtsruck und Entsolidarisierung der gesamten europäischen Gesellschaft. Auf deren Ursachen ich hier nicht weiter eingehen möchte, da sie den Rahmen dieses Blogposts sprengen würde.

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Piratenpartei, Politisches, Rant veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.